Blick auf Kloster Seeon bei Sonnenuntergang, © Foto Günter Standl

Chiemgauer Musikfrühling 2021: An die ferne Geliebte


In der Musik des 18. und 19. Jahrhunderts werden große romantische Gefühle auf sehr unterschiedliche Weise dargestellt. In Beethovens klassischen Variationen zu Mozarts Themen aus der Zauberflöte kommen sie als höflich, sittsam und neckisch verkleidet daher. Im allerersten Zyklus für Stimme und Klavier „An die ferne Geliebte“ überschreiten sie alle Grenzen und sind verträumt bis optimistisch lebhaft. Sie inspirieren die elegischen Töne von Liszts „Die Zelle in Nonnenwerth“, ein Stück, für das der Komponist eine besondere und fast obsessive Vorliebe hatte. In mehr als 40 Jahren adaptierte er das Werk für verschiedene Instrumente und Stimmen. Diese Gefühle finden ihren Höhepunkt in einer kompromisslosen Leidenschaft und Ausgelassenheit von Richard Strauss' Cellosonate. Dieses Gefühl richtet sich nicht mehr „An die ferne Geliebte“, dieses ist näher, persönlicher und das Ende einer Ära und der Beginn einer neuen.

Musiker: Justus Grimm (Violoncello), Razvan Popovici (Viola), Diana Ketler (Klavier)

Eintritt: 18 Euro

Beginn: 11:00 Uhr, Einlass: ab 10:30 Uhr 

Tickets: Da wir aktuell nur ein verringertes Platzkontingent haben, bitten wir um Reservierung unter 08624/897422 oder klosterladen@kloster-seeon.de unter Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer einer Person pro teilnehmendem Hausstand oder Gruppe*. Es können nur personalisierte Tickets abgegeben werden.

Bis auf Weiteres findet kein Ticketvorverkauf an anderen Vorverkaufsstellen für unsere Veranstaltungen statt.

* Die Erhebung und Speicherung der personenbezogenen Daten erfolgt nach den aktuell geltenden gesetzlichen Verordnungen zur Eindämmung des Coronavirus.

Diana Ketler, © Serban Mestecaneanu

Preise

Tageskasse 18 €; ermäßigt 50 % für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte mit Ausweis
Reservierung vorab erforderlich unter klosterladen@kloster-seeon.de oder Tel. 08624/897422

Veranstaltungstermine

Sonntag, 16.05.2021, 11:00 Uhr