Chiemgauer Musikfrühling: Chanson de Matin

Chanson de Matin

Die musikalischen Miniaturen sind als Kunstform sehr viel später als ihre bildnerischen Vorgänger, die Porträtminiaturen, entstanden und bereicherten Europa vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Sie waren oft Zeichen von Zuneigung, Freundschaft und Liebe und wurden  vor allem in der Mittel- und Oberschicht der englischen Gesellschaft populär. Diese Tradition wurde in den Werken der berühmten englischen Komponisten weiter entwickelt. Die  besten Beispiele dieses Genres übersteigen  ihre manchmal bescheidenen und  weniger kunstvollen Originale. Das berühmte "Salut d'amour" zum Beispiel hatte Sir Edward Elgar als Hochzeitsgeschenk für seine Frau komponiert und es wurde später zum Symbol der gesamten Epoche. 

Diana Ketler (Piano), Thomas Gould (Violine), Alissa Margulis (Violine), Razvan Popovici (Viola), Bernhard Hedenborg (Violoncello), Andrei Ionita (Violoncello), Davide Vittone, Kontrabass

Eintritt: Vorverkauf 16 €/18 € Tageskasse

Tickets im Klosterladen Seeon, bei www.muenchenticket.de + den angeschlossenen Vorverkaufsstellen;

Veranstaltung buchen

Buchen