Blick auf Kloster Seeon bei Sonnenuntergang

Das Münchner Marionettentheater: "Carmina Burana"


Die 1803 im Stift Benediktbeuern wiederentdeckte Handschrift aus dem 12. Jahrhundert, die über 200 aus ganz Europa stammende Lieder in lateinischer und mittelhochdeutscher Sprache enthält, inspirierte Carl Orff zu seinem grandiosen Chorwerk, das ihn über Nacht berühmt machte und heute eines der meist gespielten Stücke der Musikgeschichte ist: die „Carmina Burana“. Für das Puppentheater bietet dieses Werk, das keine durchgängige Handlung hat, sondern eher allgemeine Betrachtungen über die Vergänglichkeit des Glücks, des Erdenlebens und der Liebe enthält, besonders reizvolle Möglichkeiten, den mittelalterlichen Text frei zu deuten. Die Frage, warum Carl Orff wohl ausgerechnet ein überwiegend lateinisches Werk vertont hat, lässt sich mit seinen eigenen Worten am besten beantworten: „Ausgerechnet die Sprache, die man angeblich nirgendwo verstanden hat, wurde auf der ganzen Welt verstanden. Denn die Sprache ist ja nicht eine Ansammlung von Worten, sondern die Sprache ist Geist. Und der Geist, der hinter diesen Worten steht, die in einer toten Sprache etwas Magisches haben, der wurde lebendig.“
Ein Stück für Jugendliche und Erwachsene.

Eintritt: Vorverkauf 16 Euro/Tageskasse 18 Euro

Beginn 17 Uhr 

Tickets im Klosterladen Seeon, bei MünchenTicket und den angeschlossenen Vorverkaufsstellen.
Online erworbene Karten können Sie auch an der Tages- oder Abendkasse Kloster Seeon bzw. bei allen MünchenTicket-Vorverkaufsstellen abholen (dies ist die kostengünstigere Lösung - kein Porto, nur Bearbeitungsgebühr).

Foto: Münchner Marionettentheater

02_15_marionettentheater_carmina_burana_1, © Muenchner Marionettentheater

Preise

VVK 16 €, Tageskasse 18 €; ermäßigt 50 % für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte mit Ausweis

Beginn 17:00 Uhr

Veranstaltungstermine

Samstag, 15.02.2020, 17:00 Uhr

Veranstaltung buchen

Tickets buchen