Mozartwoche 2014: "Mozart auf Russisch"

Kamila Akhmedjanova und Adrian Suciu am Flügel: „Mozart auf Russisch“

Mozart war der erste reisende Virtuose in der Musikgeschichte, er ist durch ganz Mittel- und Westeuropa, von Wien bis nach London, gekommen. Hätte er noch länger gelebt, so wäre er eines Tages vielleicht auch nach Moskau oder Sankt Petersburg gekommen. Es ist seine Musik, die bis heute rund um den Globus erklingt und alle Generationen bezaubert. Durch seine Musik ist Mozart – post mortem – auch nach Russland gekommen. Seine Kompositionen haben das musikalische Denken aller wichtigen russischen Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts beeinflusst. Die beiden jungen Interpreten bringen Mozart zu vier Händen und Werke von Rachmaninov, Tschaikowsky und Rubinstein zu Gehör.

Im Internet gekaufte Karten können Sie auch an der Tages-/Abendkasse Kloster Seeon bzw. bei allen München Ticket-Vorverkaufsstellen abholen. (dies ist die kostengünstigere Lösung - kein Porto, nur Bearbeitungsgebühr 1,90 €)
Tickets im Klosterladen Seeon, bei www.muenchenticket.de + den angeschlossenen Vorverkaufsstellen;

Veranstaltung buchen

Buchen