augsburg_kulturausflug

Mozartwoche 2017: "Götter, Gönner und Genies" - auf den Spuren der Famile Mozart in Augsburg

Kulturausflug: „Götter, Gönner und Genies“ – auf den Spuren der Familie Mozart in Augsburg

Für Wolfgang Amadeus war Augsburg: „die Vatterstadt meines papa“. Doch nicht nur verwandtschaftliche Bande verliehen Augsburg eine so große Bedeutung für die Familie Mozart. Leopold Mozarts Erfolg als Komponist und Musikpädagoge hatte seine Basis im Einfluss umtriebiger Augsburger Verleger, dem Mäzenatentum reicher Handelshäuser und dem musikalischen Geschmack des fürstbischöflichen Hofes. Was Augsburg für den heranwachsenden Sohn bedeutete, erfahren wir bei der Führung „Mozarts erste Liebe – Das Augsburger „Bäsle“. Wir begleiten Maria Anna Thekla, die Cousine W. A. Mozarts, durch das Augsburg des 18. Jhd. Das Mozarthaus (Museum) und der „Kleine Goldene Saal“ im ehemaligen Jesuitenkolleg St. Salvator, wo L. Mozart zur Schule ging, stehen ebenso auf dem Programm wie das „Hotel der Mohren“. Die umfangreichen Sammlungen des Schaezlerpalais zeigen am Nachmittag, was sich hinter dem Begriff „Augsburger Rokoko“ verbirgt.

Termin 20.04. ist ausgebucht, für den Termin 21.04. sind noch einige Plätze frei!

Bus-Abfahrt Seeon: 8.30 Uhr, Bad Endorf Bahnhof: 8.50 Uhr, Rosenheim Bahnhof: 9.15 Uhr, Rückkehr Seeon: 18.00 Uhr
Preis: 65 Euro/Preis für Gäste aus München: 35 Euro; Leistungen: Fahrt, sämtliche Führungen, alle Eintritte
Reiseleitung: Hedwig Amann M. A., Kunsthistorikerin

Anmeldung: Kloster Seeon, Tel: 08624 897424 oder beim Veranstalter Käsweber Reisen, Tel: 08039 90 99 994
Anmeldefrist: bis 13.4.2017, Teilnehmer: mind. 15 Personen